24.10.2016

Jake Djones die Dynastie des Bösen

Und so wird er sterben, im Dunkeln und allein...


Jake Djones die Dynastie des Bösen
Autor: Damian Dibben
Verlag: Penhaligon
Seiten: 332
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3-7645-3095-2

 Inhalt:

Jake Djones ist seinem Bruder dicht auf den Fersen. Er hat schon einige Hinweise auf sein Verschwinden bekommen und doch weiß er nicht, ob dieser noch am Leben ist. Nachdem Jake seine geliebte Topaz gerettet hat, kann er sich den wichtigen Dingen des Lebens widmen- wieder zur Schule zu gehen. Doch er hat die Rechnung nicht mit der jungen Chinesin namens Yoyo gemacht. Diese verdreht den Jungs ein wenig den Kopf und bringt nur Ärger mit sich. 
Doch eine geheimnissvolle Nachricht des verschollenen Bruders bringt Jake wieder ins Leben zurück und zeigt ihm sein eigentliches Ziel- seinen Bruder finden! So werden die Geschichtshüter ins alte China geführt auf den Spuren des tyrannischen Xi Xiang. Kann Jake seinen Bruder finden und den Weltuntergang verhindern?!

Fazit:

Ein sehr gelungener dritter Teil der Reihe. Jake Djones begibt sich wieder in spannende Abenteuer und nimmt den Leser mit auf ein Reise ins alte China. 
Das Cover ist aufgebaut wie die beiden Anderen. Man sieht wieder unsere vier Helden und einen neuen Charakter. Und wieder kann man sich ein leichtes Bild über das Aussehen der Geschichthüter machen und bekommt dadurch einen leichten Eindruck darauf, wohin es in der Geschichte geht. Auch im Hintergrund die Chinesische Mauer lässt erahnen, dass es ins alte China gehen wird. 
Der Einstieg fiel mir auch hier wieder sehr leicht. Man ist sofort wieder drin und beginnt in diesem Buch mit einem sehr schönen Ereignis. 
Unsere Protagonisten sind wieder einmal herzlich und sehr gut dargestellt. Innerhalb der drei Teile konnte ich eine große Entwicklung mit Jake mitmachen und stelle fest, dass er sich zu einem sehr guten und heldenhaften Geschichtshüter entwickelt hat. Aber auch unsere anderen Helden sind wieder super gut und bestens in ihrem Element. 
Im Verlauf der Geschichte lernt man diesmal wieder viel über die chinesische Geschichte, lernt neue Schurken kennen und leidet mit den Agenten. Sie müssen diesmal einige Schicksalschläge wegstecken, und doch kämpfen sie weiter und retten die Geschichte. Es ist sehr spannend und auch sehr gruselig dargestellt. An manchen Stellen kommt es einem Thriller doch sehr gleich und doch weiß man, dass es die Hüter schaffen werden.
Das Ende ist auch wieder sehr schön. Es ist, wie auch schon Band eins und zwei, in seiner Handlung abgeschlossen und doch lässt es ein Teil der Story offen. Das find ich etwas ärgerlich, da noch kein vierter Band bekannt ist und ich somit nicht weiter lesen kann!!!
Im Ganzen ist das Buch wieder sehr gut gelungen und man konnte richtig mitfiebern. Es hat wieder eine hohe Spannungskurve und man hat wenig Zeit, das Buch aus der Hand legen zu können. 
Ich gebe auch diesem Buch 5 von 5 Sternen, da es einfach wieder richtig klasse war und Damian Dibben mich wieder sehr gefangen hat. Bin nun gespannt, ob es irgendwann einen vierten Teil geben wird und ihr könnt mir glauben, ich werde ihn lesen!!!