12.05.2018

Young Elites- die Gemeinschaft der Dolche



Young Elites- die Gemeinschaft der Dolche
Autor: Marie Lu
Verlag: Loewe
Seiten: 416
Preis: 18,95€
ISBN: 978-3-7855-8353-1
Hier zu Kaufen!

Inhalt:

Die junge Adelina wurde vom Blutfieber erwischt und sie trägt ihr Zeichen dieser mysteriösen Krankheit jeden Tag mit sich. Als Tochter eines wohlhabenden Kaufmannes kann sie mit einem entstellten Gesicht nicht in die Öffentlichkeit und auch die Männer halten sich lieber fern von ihr. Ihr Vater erinnert sie jeden Tag an ihre Qualen. Ihre Mutter starb bei dem Fieber und somit hat Adelina nur noch ihre Schwester und ihren Vater. Ihre Schwester ist makellos schön und der ganze stolz des Vaters.
Doch Adelina wurde nicht nur gezeichnet von der Krankheit, sie hat auch magische Kräfte bekommen und sie ist damit nicht allein. Adelina will fliehen und weg von ihrem Vater. Doch draußen in der Öffentlichkeit, auf sich allein gestellt beginnt ein harter Kampf. Adelina wird in die Gemeinschaft der Dolche aufgenommen und hilft ihnen die Malfettos zu retten. Doch Adelina hat mehr drauf, als man am Anfang ahnt.

Fazit:

Das Cover und der Titel klingen sehr geheimnisvoll und das Buch sieht sehr düster aus. Es stellt Adelina mit silbernen Haar dar. Im Laufe der Geschichte wurde mir auch klar, warum das Cover so eine Kälte und Traurigkeit ausstrahlt. Im Endeffekt finde ich es dann sogar wunderschön. Jedoch war es dieses Mal nicht Liebe auf den ersten Blick, wie bei vielen anderen Büchern. Hier hat mich dann doch der Klappentext sehr überzeugt.
Der Anfang der Geschichte ist sehr traurig, denn man erfährt sehr schnell vom Schicksal Adelinas und ihrer Familie. Man ist dadurch auch sofort in der Handlung drin und es ist auch gleich spannend.
Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, denn er ließ sich gut lesen und ich konnte mir die Geschichte sehr gut vorstellen.
Die Protagonisten fand ich sehr interessant und gut dargestellt. Ich konnte sofort die Gedanken und Gefühle der Personen nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere waren gut zu erkennen, da sie jeder ihr eigenes kleines Merkmal hatten.
Der Hauptteil war teilweise sehr düster und spannend gewesen, somit war die Geschichte auch sehr fesselnd. Aber es gab auch schöne Stellen, die mir leider teilweise auch zu kurz waren. Dadurch war man das gesamte Buch über viel in Action und hat immer mitgefiebert.
Das Ende kam sehr unerwartet und war auch sehr traurig, ich hatte es mir irgendwie anders erhofft. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob es nicht vielleicht nur eine Illusion war und doch war das Ende so wie es da stand. So ganz zufrieden war ich persönlich damit nicht.
Im Ganzen ist es ein gutes Buch mit einer sehr mysteriösen und düsteren Handlung. Es hat mich auf jeden Fall mitgerissen und ich war sehr gespannt wie es weiterging. Auch die nächsten zwei Teile werden jetzt nicht mehr lange auf sich warten lassen. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.