23.09.2016

Die Kane- Chroniken Der Feuerthron

Können sie den Weltuntergang stoppen?


Die Kane- Chroniken Der Feuerthron
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Preis: 17,90€
Seiten: 520
Teil einer Reihe: Ja- Teil 2
ISBN: 978-3551555892


Inhalt:

Sadie und Carter haben den fiesen Gott Seth besiegt! Doch dieser stand unter dem Zwang Apophis- das Chaos. Dieser Schlangengott hat über Seth probiert an die Weltherrschaft zu kommen und versucht jetzt weiter aus seinem Kerker auszubrechen. 
Dabei hatten Carter und Sadie schon gedacht, sie könnten sich einer anderen Aufgabe widmen. Nämlich neue Initianden (Neumagier) aus der ganzen Welt in alter Magie auszubilden. Doch dies müssen sie nun erst einmal verschieben- schließlich steht der Weltuntergang mal wieder vor der Tür. 
Um Apophis besiegen zu können, müssen sie den Sonnengott Re erwecken. Dafür benötigen sie die drei Teile der Sonnenlitanei und müssen sich dann damit in die Duat (magische Unterwelt) begeben. Stellt euch das nicht zu einfach vor, wenn ihr mehrere ägyptische Götter und das Lebenshaus (andere Magier) auf dem Hals habt. 
Doch ein Glück haben die beiden Teenager nicht nur Feinde auf der Welt, sondern auch gute Freunde in göttlicher Gestalt.

Fazit:

Der zweite Teil der Kane- Chroniken hat mich wieder sehr begeistert. Genau wie den Ersten, habe ich ihn innerhalb kürzester Zeit verschlungen!
Das Cover finde ich sehr amüsant, da dieser Gott in einer "Null- Bock"- Haltung auf dem Thron sitzt. Es sieht auch gleichermaßen sehr geheimnisvoll aus. Der Untertitel "Der Feuerthron" verrät wieder einmal sehr wenig über den Inhalt des Buches. 
Der Einstieg ist wieder spannend gemacht und man ist sofort im ersten Abenteuer von den Zweien drin. Jedoch kommen auch gleich neue Charaktere dazu, die auch eine wichtige Rolle im Band spielen. Diese harmonieren sehr gut miteinander, genau wie Sadie und Carter. Denn auch in diesem Teil finden die Beiden immer mehr zusammen. 
Man wird jedoch nicht ins kalte Wasser geschmissen, wenn der erste Band doch schon eine Weile zurückliegt. Denn Carter lässt auch noch einmal kurz Revué passieren und erzählt, was sie im ersten Teil alles erlebt haben. 
Die Erzählperspektive schließt sich dem ersten Band an. Man bekommt wieder zwei Sichten der Handlung, da beide Teenager im Wechsel erzählen. So bekommt man auch ein super Eindruck von den Gefühlen der beiden Protagonisten. Dies ist auch in diesem Teil wichtig, da die Beiden sich für kurze Zeit trennen und zwei Situationen zur gleichen Zeit spielen. Doch keine Angst niemand geht verloren!! 
Im Laufe der Geschichte lernt man wieder viel über die ägyptische Götterwelt und erlebt lustige und spannende Momente mit Carter und Sadie. Auch viele alte Freunde und Feinde aus dem ersten Band sind wieder mit am Start, aber wie schon oben erwähnt kommen auch viele Neue dazu. Es ist schön mitzuerleben wie auch die Nebencharaktere eine große Entwicklung mitmachen und die Beziehung zu den Teenager wächst. Das ist dem Autor sehr gut gelungen! 
Das Ende ist unerwartet und in seiner Handlung her abgeschlossen. Wie auch schon im ersten Band wird wieder ein kleiner Vorgeschmack auf das Finale gegeben. Jedoch bin ich der Meinung, das Ende hätte anders sein müssen. Schließlich haben sie gerade 500 Seiten darauf hingearbeitet und dann so ein Ende...kann ich echt nicht nachvollziehen. 
Im Ganzen ist das Buch wieder sehr gelungen. Konnte man aber bei diesem Autor auch nicht anders erwarten...(riesengroßer Rick Riordan Fan- geoutet)
Ich kann aber leider nur vier von fünf Sternen geben, da ich mir ein anderes Ende vorgestellt habe. 
Ich freue mich nun auf das hoffentlich epische Finale der Triologie von Rick Riordan!!!